Irre sind menschlich

Das Stück Irre sind menschlich wird im Frühjshr 2019 neu aufgelegt.

Was war los im Haus am See? Wie konnte es zu den Ereignissen kommen und was macht die Kartoffel in der Hosentasche? K&oouml;nnen die Rätsel trotz verwischter Spuren aufgedeckt werden? Tauchen Sie ein in eine brisanten Krimikomödie voller verrückter Gestalten.

Die Aufführungen sind wie gewohnt im Pfarrsaal Heilige Ewalde, Hauptstr. 96, Wuppertal-Cronenberg.

Aufführungstermine sind:

Der Sketchabend „BackStage“ wurde im Jahr 2017 aufgeführt. Flachwitze oder wahre Poesie, chaotisches Wortwirrwarr oder ausgefeilte Assoziationsketten, selbst kreiert oder Klassiker interpretiert, Musik oder Magie? Die FREMDKÖRPER versuchten alles und gewährten dabei einen Blick tief hinter die Kulissen. Dabei nahmen die Schauspieler nicht nur sich selbst auf's Korn.

Im Oktober 2014 und im Oktober 2015 föhrten die FREMDKÖRPER Ihr Stück Pi-raten!!! Für Rum & Ähre auf einem eigens dafür gebauten Schiff auf.

Im März 2012 fand unser Sketch- und Entertainmentabend Bar jeder Vernunft - Wortgefechte statt. Mit Neuinterpretationen von Altbekanntem sowie Eigenkreationen, luden wir an diesem Abend zum Schmunzeln und Lachen ein.

Im März 2011 führten die FREMDKÖRPER ihr selbstgeschriebenes Stück Irre sind menschlich auf. Bei dem Stück handelt es sich um eine Krimikomödie, die an 6 Abenden aufgeführt wurde. Kommissar Krazinger wird in die psychotherapeutische Anstalt "Haus am See" gerufen um einen mysteriösen Todesfall aufzuklären. Er deckt dort mehr auf, als er zu hoffen gewagt hatte, doch die Todesumstände des Opfers bleiben im Dunkeln. Und die Insassen zeigen sich nicht gerade kooperativ... Hier gibt es den Trailer zu sehen.

Da die Mitglieder der FREMDKÖRPER ungerne eine zu lange Pause zwischen den Aufführungen ihrer Theaterstücke lassen – schließlich lieben sie die Bühne – traten sie im März 2010 mit ihrem Programm Bar jeder Vernunft auf. Die Abende boten einen Mix aus Sketchen, Poetry Slam-Texten und ein wenig Wissenschaftsshow. Hier geht es zu den Publikumsgedichten

Als zweites Projekt gab es im Juni 2009 einen Sketch-Abend, bei dem viele Sketche – unter anderem von den Monthy Pytons, Loriot und Heinz Erhart – und Musik präsentiert wurden.

Im März 2009 starteten die FREMDKÖRPER mit ihrem ersten Stück Schneewittchen und die [fast] 7 Zwerge. Bei dem Stück handelt es sich um eine liebevoll und detailliert inszenierte Komödie, die auf einem Märchen aufgebaut ist. Die Geschichte schrieb Mitglied und Gründer Tobias Happe selbst. Der Stil ist geprägt durch phantasievolle Charaktere und einem kreativen Sprachgebrauch. Für die sechs fast komplett ausverkauften Aufführungen im Pfarrsaal der Hl. Ewalde in Cronenberg, gab es vom Publikum sehr gutes Feedback.

Zwischen den Aufführungen wurde die Wartezeit mit einem Sketchabend versüßt.